Souveräner Sieg am 2. Kampftag der Frauenbundesliga!

13:1 (109:10) für den TSV Großhadern gegen den KSV Esslingen!

Am Samstag, den 6.Mai, konnten die Frauen des TSV Großhadern ein Meisterstück feiern. Die Mannschaft bezwang in sehenswerten Kämpfen die Athletinnen aus Esslingen.Deshalb ist es umso trauriger, dass es so wenige Zuschauer in die Siegi-Sterr-Judohalle schafften.

Der TSV feiert!

Gelungene Meisterinnenfeier und Vizemeisterfeier im „Stemmerhof“!

Am Dienstag, den 15. November wurde zur Feier des Titels der Frauen und des Vizemeisters der Männer geladen. Wie im vergangenen Jahr versprach das Ambiente des Stemmerhofs in Sendling den festlichen Rahmen zu unterstreichen. Die Frauen und Männer zeigten, dass sie auch in Abendrobe eine gute Figur machen können.

Autogrammstunde mit Laura Vargas-Koch und überzeugender Sieg gegen den JC Leipzig beim Bundesligakampf der Frauen in Großhadern!

Platz 3 in der Gruppe Süd gefestigt!

Eine volle Halle erwartete die Bronzemedaillengewinnerin von Rio Laura Vargas-Koch. Neben den Nachwuchsathleten und deren Trainer aus dem Süden Deutschlands und Österreichs, die ihr Regionalrandori abhielten, waren zahlreiche Fans und kleine Judoka angereist, um die Athletin zu empfangen und sich ein Autogramm oder Foto zu ergattern.

Unsere Frauen-Bundesligamannschaft ist wieder Deutscher Meister!

csm 5516 grosshadern 902420cc54

Bericht von Christiane Weidendorfer

Spannend, spannender, Großhadern‘s Frauenmannschaft!

Münchner Frauen holen sensationell den Deutschen Meistertitel in Backnang.

(Backnang) – „Wir haben alles gegeben und Teamgeist bewiesen“, resümierte Trainer Lorenz Trautmann am Ende des Tages. Dass die Mannschaft alles gegeben hat, zeigt das Endergebnis: die Frauen gewannen den Deutschen Meistertitel.

Großhaderns Frauen weiterhin auf Erfolgskurs!

Ein deutlicher Sieg gegen Gröbenzell im Bayernderby bringt Punkte!

Weit hatten es die Athletinnen am Samstag, den 18.6.nicht, der JC Gröbenzell lud zum Bundesligakampf und erwies sich als gut präparierter Gastgeber.
Die Frauen des TSV konnten auf fremder Matte erfreulicherweise an ihren guten Lauf anknüpfen. Die kompakte und bestverstärkte Mannschaft konnte mit einem 2:11 (17:110) dem Aufwärtstrend der vorangegangenen Begegnungen neue Nahrung geben.

Unsere Sponsoren

Schul-KultusreferatLogo-Mut-StiftungSchumacher-Logo

10_Sterr-Waescherei-Logo.jpg11_tukani_sponsor.gif12_Waldheim-Logo.jpg13_gruenes-band.jpg1_logo-trachten-angermaier.jpg2_DAX-Logo.jpg3_grund-idee-logo.jpg4_Hofbraeu-haus.jpg5_huber-group.jpg6_Logo-Magnus-Bauch.jpg7_rauchwald-logo.jpg8_RUEBA-Immobiliengruppe-Logo.jpg9_dencolor.jpg