Viel Edelmetall in Kufstein

Großhaderner Judoka in Österreich sehr erfolgreich

Traditionell am Ostermontag fand das international besetzte Osterpokal-Tunier im österreichischen Kufstein statt. Und obwohl beim Turnier keine unserer Coaches anwesend waren, fanden immerhin neun Judoka aus Großhadern den Weg über die Grenze. Die Athleten und Athletinnen gingen in den Altersklassen U12, U14, U16 und (als Doppelstart) U18 ins Rennen und schlugen sich hervorragend.

Johannes Naefe (U12, -27kg) wog sich bis 24kg ein, hatte in dieser Gewichtsklasse aber keine Gegner und entschied sich daher bis 27kg anzutreten. Hier schlug er sich tapfer, konnte aber am Ende keine Platzierung erreichen.
Nabil Jiti (U14, -30kg) kämpfte im Pool und konnte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen (wegen der besseren Unterwertung) am Ende eine knappe aber verdiente Silbermedaille erringen.
Matthäus Naefe (U14, -38kg) musste schon in einem größeren Feld antreten und errang nach zwei gewonnenen sowie zwei verlorenen Partien einen stattlichen siebten Platz.
Bei den Damen biss sich Philine Brodnig (U16, -52kg) nach einer bitteren Auftaktniederlage durch die Trostrunde und konnte sich am Ende nach drei Siegen über eine Bronzemedaille freuen.
Für Samira Bock (U16, -57kg) war Kufstein erneut ein gutes Pflaster. Nach vier Siegen mit Ippon war ihr an diesem Tag die erste Goldmedaille für Großhadern sicher. Sie trat danach auch noch in der U18 an, und war auch hier nicht zu bremsen. Nach drei gewonnenen Kämpfen errang sie auch in dieser Altersklasse den höchsten Podestplatz.
Hanna Forstner (U16, -57kg) hatte ebenfalls einen guten Tag. Nach drei Siegen musste sie sich im Finale nur Samira geschlagen geben und holte damit Silber. Auch sie trat erneut in der U18 an, wo sie sich ebenfalls ins Finale vorarbeitete und erneut auf Samira traf. Aber auch beim zweiten Aufeinandertreffen konnte sie nur Silber holen.
Für Margarita Karvounidou (U18, -52kg) lief es an diesem Tag ebenfalls gut. Mit zwei Siegen und nur einer Niederlage holte sie sich am Ende eine Bronzemedaille. Schade nur, dass diese Medaille im kleinen Finale ausgerechnet gegen ihre Clubkameradin Philine Brodnig errungen wurde, die damit bei ihrem Doppelstart in der U18 nur den 5. Platz erzielen konnte.

Moritz Geiger (U18, -60kg, TSV Unterhaching) und Yannick Seifert (U16, -55kg, SC Armin München) sind ebenfalls Mitglieder in Großhadern. Beide kämpften in Kufstein aber couragiert für ihre Heimatvereine, konnten aber trotz guter Leistungen am Ende keine Platzierung erreichen.

Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu den starken Leistungen und den tollen Ergebnissen.

Kufstein 2018 04 02 1

 Kufstein 2018 04 02 2

Unsere Sponsoren

Schul-KultusreferatLogo-Mut-StiftungSchumacher-Logo

10_Sterr-Waescherei-Logo.jpg11_tukani_sponsor.gif12_Waldheim-Logo.jpg13_gruenes-band.jpg1_logo-trachten-angermaier.jpg2_DAX-Logo.jpg3_grund-idee-logo.jpg4_Hofbraeu-haus.jpg5_huber-group.jpg6_Logo-Magnus-Bauch.jpg7_rauchwald-logo.jpg8_RUEBA-Immobiliengruppe-Logo.jpg9_dencolor.jpg