4 Meistertitel auf Südbayerischer Einzelmeisterschaft für FU15

Auf der Südbayerischen Einzelmeisterschaft der FU15, die am Sonntag in Augsburg stattgefunden hat, konnten sich die Mädels des TSV Großhadern vier Meistertitel sichern. Dazu kamen noch vier weiter Podestplatzierungen, sodass vor allem die unteren Gewichtsklassen fest in Haderner Hand waren. Insgesamt konnten sich alle 11 Starterinnen aus Großhadern für die Bayerischen Titelkämpfe qualifizieren, die am nächsten Wochenende in Ingolstadt stattfinden.

In der leichtesten Gewichtsklasse (-33 kg) starteten mit Maya Toszegi und Theresa Abold zwei Kämpferinnen aus Großhadern. Während Maya sich in allen Kämpfen souverän durchsetzte und sich damit den Titel als südbayerische Meisterin sicherte, musste Theresa sich leider in ihren vier Kämpfen dreimal geschlagen geben. Dennoch reichte es damit im 5er Pool zum 3. Platz.

Eine Gewichtsklasse höher (-36 kg) startete Ranandi Holstein für den TSV Großhadern. Nach drei vorzeitigen Siegen stand sie im Finale. Dort wartete die zweitplatzierte der Münchner Meisterschaft auf sie. Ranandi wurde jedoch ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich souverän den Titel.

Bis 40 kg hatten Carolina Grabmaier und Hannah Jung in den Vorrundenkämpfen wenig Probleme mit ihren Gegnerinnen, sodass beide im Finale aufeinandertreffen sollten. Aufgrund einer Verletzung verzichtete Carolina jedoch auf eine Finalteilnahme, um die Teilnahme an den bayerischen Titelkämpfen nicht zu gefährden. Somit Platz 1 für Hannah und Platz 2 für Carolina.

Bis 44 kg waren gleich drei Starterinnen vom TSV Großhadern qualifiziert: Vanessa Geretzki, Jessica Duch und Leya Winter. Vanessa gewann all ihre Kämpfe und sicherte sich damit souverän den Titel. Insbesondere der erste Kampf war beeindruckend, denn bereits nach 2 Sekunden hatte sie mit Ippon gewonnen. Leya und Jessica kämpften sich beide in den Kampf um Platz 3. Während sich Jessica hier den verdienten Lohn und damit Platz 3 sichern konnte, musste sich Leya leider im Golden Score ihrer Gegnerin aus Abensberg geschlagen geben – damit Platz 5 für sie.

Esther Schiller und Melissa Elliott waren dann die Haderner Kämpferinnen in der Gewichtsklasse -48 kg. Esther musste sich erst im Finale der süddeutschen Meisterin des Vorjahres geschlagen geben und sicherte sich damit den 2. Platz. Für Melissa reichte es mit Platz 7 auch noch für die erstmalige Qualifikation für die bayerischen Titelkämpfe.

Lily Pfister startete als Wettkampfneuling in der Gewichtsklasse -57 kg. Es war für sie nach der Münchner Meisterschaft erst das zweite Judoturnier überhaupt. Insofern ist der erreichte 5. Platz und damit die Qualifikation für die bayerische Meisterschaft als großer Erfolg zu bewerten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpferinnen, viel Erfolg auf der bayerischen Meisterschaft in Ingolstadt und Danke an Eric und Jackie fürs coachen!

Das könnte Dich auch interessieren …