Bronze für Christiane Weidendorfer bei Deutschen Hochschulmeisterschaften

Über 500 Judoka – unter ihnen auch viele Bundeskaderathleten und Bundesligakämpfer – gingen am 3. Mai 2014 in Münster bei den Deutschen Meisterschaften der Studenten an den Start.
Auch eine Athletin aus Großhadern nahm an diesem großen Turnier teil. Christiane Weidendorfer konnte sich in der Gewichtsklasse bis 78kg die Bronzemedaille sichern.

Nach sehr langer Wartezeit ging es am späten Nachmittag endlich auf die Judomatte. In ihrem ersten Kampf gegen Kersten Carina (Uni Duisburg-Essen) gewann die bayerische Studentin bereits nach kurzer Zeit mit vollem Punkt. Auch den nächsten Kampf gegen Habenicht Svenja (Uni Lüneburg) konnte Christiane kurz vor Schluss für sich entscheiden. Im Halbfinale traf sie auf Marie Branser von der Uni Leipzig, eine alt bekannte Gegnerin. Der Kampf verlief sehr ausgeglichen, bis eine Unachtsamkeit von Christiane der Leipzigerin den Sieg einbrachte. Im Kampf um Bronze musste nochmals volle Konzentration aufgebracht werden. Friederike Majer, ehemalige Bundeskader-athletin, machte es der Kämpferin, die für die Universität Regensburg an den Start ging, nicht einfach. Christiane konnte aber eine günstige Bodensituation nutzen und durch eine Würgetechnik sich den Sieg erkämpfen. Somit ein guter dritter Platz für Christiane Weidendorfer.

Das könnte Dich auch interessieren...