Silber für Tim Güther beim Isarpokal 2014

Am vergangenen Samstag hieß es wieder für die MU20, bundesweit der Einladung des Bundestrainers Richard Trautmann zu folgen und sich auf der Matte in Großhadern zu präsentieren. Mit knapp 90 Teilnehmern war das Turnier ein wenig schlechter besucht als in den vergangenen Jahren. Einige der U20er waren auf Abifahrt, andere wurden für den 5. Kampftag der Bundesliga dringend benötigt.

Den etablierten Sportlern gelang es, sich wie erwartet zu platzieren, einige Jüngere zeigten, dass sie schon den Anschluss in die höhere Altersklasse nahtlos meistern konnten. Das ausgeklügelte Pool- und Hauptrundensystem Richard Trautmanns sollte den Athleten ausreichend Kampfmöglichkeiten geben. Für Großhadern gingen in fast jeder Gewichtsklasse ein, manchmal zwei Athleten an den Start.
Die 55er Klasse musste mangels Beteiligung bei den 60kg-Athleten mit antreten.

Lennart Wodnitzki als jüngster Jahrgang schaffte leider nicht den Einzug in die Finalrunde im 60kg Limit, bis 66kg konnte Felix Hulm nach Siegen im Pool in der Hauptrunde Rang 5 erreichen.
Neu bis 73kg konnte Sammy Enkelmann nach 3 Siegen im Pool in der Hauptrunde leider keinen Fuß fassen und landete auf Rang 7.
Florian Peter, Alexander Sälzer und Hugo Murphy konnten sich an diesem Tage im 81kg Limit nicht entscheidend durchsetzen, in der gleichen Gewichtsklasse erreichte Simon Höllerich Platz 7.
Das beste Ergebnis des Tages konnten die Athleten in der Gewichtsklasse bis 90kg verbuchen: Tim Güther belegte einen hervorragenden 2. Platz und Lukas Plösch einen sehr guten dritten Platz!

Es gab einige hochklassige Athleten am Start, viele haben noch ein, manche sogar zwei Jahre Zeit, sich in diesem Terrain nach oben zu arbeiten. Das Organisationsteam in Großhadern hatte sich wieder bestens vorbereitet und alle Fäden souverän in der Hand. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle!

Das könnte Dich auch interessieren …