5 Medaillen für unsere Mädels bei Südbayerische EM FU15

Am 5. Oktober fanden in Unterschleißheim die vom SV Lohof ausgerichteten südbayerischen Einzelmeisterschaften der FU15 statt. Aus Großhadern waren insgesamt 6 Mädchen dabei, die sich am Ende alle für die bayerischen Meisterschaften qualifizieren konnten.

In der Klasse -40kg durfte Maja Lenhard ihr Können unter Beweis stellen. Die Drittplatzierte aus Bamberg war natürlich heiß darauf, ihren Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen und musste dazu viermal auf die Matte. Alle Kämpfe gewann sie vorzeitig und zeigte viele verschiedene Techniken. Speziell ihr gefährlicher Uchi-Mata führte sie am Ende zur Goldmedaille. Glückwunsch dazu.

Bis 44kg waren gleich drei unserer Mädchen am Start. Margarita Karvounidou gewann ihre ersten Kämpfe souverän und vermochte sogar die starke Nina Herb aus Kaufbeuren (immerhin 3. in Backnang) zu besiegen. Während dieses kräfteraubenden Kampfes verletzte sie sich leider so stark, dass sie an diesem Tag nicht mehr kämpfen konnte, und auch die Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften nächste Woche scheint nicht mehr möglich. Wir wünschen ihr von hier aus eine schnelle Genesung.

Ursula Frieser konnte ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen. Sie zeigte tolles Judo und unterlag in der Vorrunde lediglich Vanessa Stecher. Nach drei gewonnen Vorrundenkämpfen war im Halbfinale aber trotz guter Leistung gegen die taktisch stark kämpfende Nina Herb kein Kraut gewachsen. Trotzdem wurde sie für die hervorragende Tagesleistung mit einer Bronzemedaille belohnt.

Die Goldmedaille in dieser Klasse ging aber hochverdient an Vanessa Stecher. Die amtierende bayerische Meisterin hatte an an diesem Tag keine leichte Aufgabe, musste sie doch insgesamt sechs mal auf die Matte. In der Vorrunde zeigte sie eine schöne Vielfalt an Wurf- und Bodentechniken und gewann mit Haltegriffen, Armhebeln, Harai Goshi, Osoto Gari und ihrer Spezialtechnik Uchi Mata. Nach dem vorzeitigen Sieg im Halbfinale gegen Elisabeth Pflugbeil stand sie dann im Finale Nina Herb gegenüber. Diese fand jedoch kein Mittel gegen Vanessa und musste sich nach zwei Wasari Würfen geschlagen geben, womit Vanessa sich über die Goldmedaille freuen durfte. Gratulation!

In der Klasse -48kg war Helen Kreuzer am Start. Sie konnte in den ersten Kämpfen ihre ausgezeichneten Bodentechniken anbringen und so sich ergebende Chancen im Bodenkampf blitzschnell nutzen. Im Halbfinale trat sie dann gegen Carolin Marquardt aus Gröbenzell an. Die Gröbenzellerin erhielt dabei recht schnell zwei Shidos und Helen war schlussendlich in der Lage sie am Boden in einen Haltegriff zu zwingen der das Match für sie entschied. Danach traf sie im Finale auf Manuela Schmidt aus Eichstätt. Leider war Helen an diesem Tag nicht in der Lage sie zu bezwingen und so freute sie sich am Ende über eine Silbermedaille.

Ebenfalls ihren Titel verteidigen wollte Yasmin Bock in der Klasse bis 52kg. Sie konnte in der Vorrunde alle Kämpfe schnell für sich entscheiden und traf im Halbfinale auf Christina Reindl aus Abensberg. Dank einer schönen Kontertechnik gewann sie auch diesen Kampf vorzeitig und traf danach im Finale auf die oberbayerische Meisterin Svenja Rau aus Holzkirchen. Aber auch hier konnte sie sich schnell durchsetzen und wurde dafür mit der Goldmedaille belohnt.

Unsere Kämpferin bis 63kg, Bertille Murphy, konnte leider nicht an den Meisterschaften teilnehmen da sie krank war. Aufgrund der bisher gezeigten Leistungen wurde sie aber auf die bayerischen Meisterschaften gesetzt und wird bis dahin hoffentlich genesen sein. Auch ihr wünschen wir gute Besserung.

Am Ende noch ein großes Dankeschön für Lorenz Trautmann der unsere Mädchen wie immer professionell coachte.

Das könnte Dich auch interessieren …