Road to Rio: Silber für Tobias Englmaier in Zagreb

Am 1. Mai konnte Tobias Englmaier an seine Leistung der vergangenen Wochen sensationell anknüpfen.

Im März konnte er in Tiflis bereits mit Silber aufwarten. Couragiert trat er nun beim Grand Prix in Zagreb an: immer konsequenter kam er in den Wettkampf und wurde nun wiederholt mit Silber belohnt.

Während er seinen Auftaktgegner Ashley Mc Kenzie aus Großbritannien mit Wazaari von der Matte schickte, danach Albert Oguzov (Russland) mit Yuko bezwang, konnte er im Poolfinale vorzeitig mit Ippon abschließen. Dort siegte er gegen Ahmet Kaba aus der Türkei.
Im Halbfinale machte er mit Wazzari und Ippon den Sack gegen Nuno Carvalho aus Portugal zu.
Im Finale wartete Hovhannes Davtyan aus Armenien auf den Münchner. Bereits bei den Spielen in London waren de beiden im ersten Kampf aufeinandergetroffen. Damals hatte der Armenier die Nase vorn und belegte am Ende auch Rang 7. Der Münchner blieb konzentriert, es war jedoch schwer, sich dem vehementen Griff des sehr viel größeren Armeniers zu entziehen.
Ein sehr schneller Seoi-nage Ansatz des Großhaderner Athleten blieb leider ohne Erfolg. So konnte Davtyan mit einer großen Eindrehtechnik werfen und anschließend einen zwingenden Haltegriff erarbeiten.

Schade, aber für Tobias Englmaier ein tolles Ergebnis, das seine Position weiterhin untermauert. Herzlichen Glückwunsch!

Das könnte Dich auch interessieren …