Dritter Platz beim FU14 Landesentscheid des deutschen Jugendpokals

Am 14. Oktober fand für in Bad Neustadt an der Saale der Landesentscheid der weiblichen U14 Mannschaften für den deutschen Jugendpokal statt. Es war erfreulich, dass sich bei den Mädels heuer sechs Mannschaften einfanden, um die Qualifikation für das Bundesfinale in Senftenberg zu erreichen.
In diesem Jahr hatten wir durch die Formierung einer Kampfgemeinschaft mit dem SV Wackersberg eine starke Mannschaft mit insgesamt neun Athletinnen am Start:

-38kg: Marleen Mathen SVW
-44kg: Esther Hanus SVW, Emily Stürzer TSV, Greta Pogoda TSV, Emily Gralusic TSV
-50kg: Clara Weidenhagen TSV
-57kg: Michaela Willibald SVW, Moana Holstein TSV, Lena Krinner SVW
+57kg: Diese Gewichtsklasse war nicht besetzt, wurde aber durch hochschieben von Moana und Lena bedient.

Es wurde in einem 6er Pool gekämpft, und unsere ersten Gegnerinnen aus der KG Post SV Bamberg/TV Erlangen wurden mit 4:1 besiegt. Danach kassierten wir unsere erste Niederlage gegen das starke Team aus Altenfurt/Neuhaus. Obwohl hier am Ende ein 1:4 auf der Anzeigetafel stand, waren gerade die ersten Kämpfe doch knapper, als es das Ergebnis vermuten ließ und unsere Mädels schlugen sich tapfer. Um einen der Qualifikationsränge zu erreichen, musste in der nächsten Begegnung ein Sieg her. Hier wurde es aber ziemlich eng, nach einem 0:2 Rückstand reichte es am Ende gerade so mit 3:2. Danach drehte sich das Kampfglück wieder gegen uns und gegen Jahn Nürnberg kam nur ein 2:3 heraus. Also musste erneut ein Sieg her um im Rennen zu bleiben! Diesen Druck konnten die Athletinnen aber hervorragend meistern und in der Begegnung gegen die KG DJK Ensdorf/TSV Neutraubling erzielten sie ein tolles 4:1. Damit war der dritte Platz gesichert und die Qualifikation für die Teilnahme am Bundesfinale erreicht! Eine tolle Teamleistung aller Mädels, zu der wir hier herzlich gratulieren. Vielleicht könnt ihr ja in Senftenberg sogar noch eine Schippe drauf legen.

Wir möchten uns hier für das tolle Coaching von Patrick und Andrea bedanken und wünschen schonmal viel Glück für das Bundesfinale!

Das könnte Dich auch interessieren …