Großhadern ist doppelter Bayerischer Mannschaftsmeister U14

Zwei Teams aus Großhadern fuhren am 13.10.2018 nach Moosburg, um bei der Bayerischen Vereins-Mannschaftsmeisterschaft teilzunehmen. Die U14-Mannschaft der Jungs rechnete sich dabei keine allzu großen Chancen aus. Durch Ausfälle und fehlende Athleten in einigen Gewichtsklassen war das Team stark geschwächt und bestand nur aus 6 Judoka. Einer davon war außerdem gesundheitlich angeschlagen. Die restlichen fünf hatten jeweils ein Kampfgewicht von unter 43 Kilo! Also nicht gerade die Idealbesetzung.

Matthäus Naefe konnte in seiner gewohnten Gewichtsklasse -37 kg starten. Franz Geigl und Marwin Weber rückten nach oben auf -42 kg. Mikael Minasyan wurde hochgestuft in die Gewichtsklasse -48 kg. Adam Toszegi musste sogar zwei Klassen höher kämpfen, nämlich -55 kg. Der kränkelnde Tobias Lüdtke stellte sich für +55 kg auf die Matte. Diese Aufstellung war schon sehr experimentell, aber besser als gar nicht mitzumachen. Die Mannschaft hat über den ganzen Turnierverlauf super zusammengehalten und jeder hat sein Bestes gegeben.

Nach einem 3:2-Auftaktsieg gegen SC Armin folgte ebenfalls ein 3:2 gegen den TSV Altenfurt. Im Halbfinale konnte der TSV Unterhaching souverän mit 4:1 geschlagen werden. Im Finale gegen TV Altdorf machte das Jungs-Team mit 4:1 den Deckel zu und konnte den Titel vom letzten Jahr verteidigen. TSV Großhadern war in der MU14 Bayerischer Meister!

Für die Mädchen aus Großhadern verlief es dank guter Besetzung sehr flüssig: 4:1 gegen TSV Altenfurt/TV Altdorf, 3:2 gegen die Kampfgemeinschaft SV Wackersberg Arzbach/TV Lenggries, danach 4:1 gegen SC Armin/PSV München. Im Finale standen unsere „Power-Girls“ noch einmal gegen SV Wackersberg Arzbach/TV Lenggries auf der Matte und sicherten sich mit einem 4:1-Sieg schließlich den ersten Platz. Mit der Aufstellung hatte der Trainer also eine sehr gute Wahl getroffen:
-38 kg Enya Scheufele, Melissa Elliott, Leya Winter
-44 kg Esther Schiller
-50 kg Greta Pogoda, Margaret Lemanski, Emily Galusic
-57 kg Clara Weidenhagen
+57 kg Moana Holstein

Die Trainer Babak Banaiy und Eric Rahn waren mehr als zufrieden mit der Leistung ihrer Teams. Vielen Dank an die beiden für die Betreuung und herzlichen Glückwunsch an die Mädchen und Jungs zu den beiden Meistertiteln!

Nun geht es am 17.11. nach Senftenberg zum Bundesentscheid. Dort müssen sich die beiden Teams gegen die besten Mannschaften Deutschlands behaupten. Viel Erfolg!

Das könnte Dich auch interessieren …