Bronze für Amelie Stoll beim EC in Berlin

Am ersten Tag des European Cup in Berlin konnte Amelie Stoll (-57kg) die einzige Medaille für die deutschen Frauen U21 erkämpfen. Bei tropischen Temperaturen in der Halle war jeder Kampf für alle Teilnehmer ein schweißtreibender Kraftakt.

In einem großen Teilnehmerfeld von 50 Starterinnen in der Gewichtsklasse -57kg verlor Amelie Stoll nach einem Freilos ihren einzigen Kampf dieses Tages gegen die Brasilianerin Gomes mit Ippon.
In der Trostrunde zeigte Amelie Nervenstärke und Siegeswillen und konnte jeden ihrer Kämpfe vorzeitig mit Ippon beenden.Nach Wensveen (Niederlande) und Mezhetskaia (Russland) folgten Mensonides (Niederlande) und die eigene Schwester.
Im Kampf um Platz 3 stand Amelie Davis (GBR) gegenüber. Mit einem Überraschungsangriff konnte Amelie sich die Bronzemedaille sichern.

Theresa Stoll (-57kg) traf nach einem Freilos auf die Belgierin Van Overstraeten, die sie klar mit Ippon bezwang. Die Kanadierin Beauchemin-Pinard konnte Theresa nach der Hälfte der Kampfzeit in einen Haltegriff bringen, aus dem Theresa sich nicht mehr befreien konnte. In der Trostrunde zeigte Theresa ihre Stärke und konnte zuerst Hagelskjaer (Dänemark) und dann Etiennar (Frankreich) klar mit Ippon besiegen. Im Schwesternduell konnte Amelie mit einem Blitzangriff den Sieg holen und Theresa belegte damit den 7. Platz.
Michelle Hürzeler (-57kg), die als Jüngste im Team teilnahm, traf nach einem Freilos auf die Schwedin Malmborg. Michelle zeigte ihr Können, ihre Schnelligkeit und musste sich nach Ende der Kampfzeit lediglich mit einem Yuko geschlagen geben und schied damit vorzeitig aus.

Am 2. Tag der Wettkämpfe startete Christiane Weidendorfer (-78kg). Gegen ihre deutsche Konkurrentin Lisa Schneider und auch gegen die Tunesierin Mzoughi musste sie nach kurzer Kampfzeit eine Niederlage hinnehmen und schied vorzeitig aus.

Das könnte Dich auch interessieren …