EM der U23 in Wroclaw (Polen)

Stützpunkttrainer Ralf Matusche zeigt sich nach einem spannenden Wochenende entspannt und mit lobenden Worten auf der Matte wieder im Einsatz: „die Ergebnisse der Athleten sprechen für sich, die Vorbereitung war perfekt, die Kämpfer waren auf den Punkt fokussiert.

In der Gewichtsklasse bis 52kg gab es ein Deutsch/ Deutsches Finale; Maria Ertl , die schon seit vielen Jahren in Großhadern trainiert, setzte sich in der Hauptrunde gegen Lopez( Spanien), Keliger( Ungarn) und Tovstetskaya aus Russland konzentriert und bissig durch. Im Finale erwartete sie die hochdekorierte Sappho Coban. Maria legte mit Wazaari beherzt vor; Coban konnte jedoch im weiteren Kampfgeschehen die Griffsituation dominieren und für sich nutzen. Maria Ertl jedoch strahlte bereits wieder auf dem Siegerfoto über den Vizeeuropameistertitel.

Bis 57kg war die Großhaderner Athletin Emily Dotzler am Start: ein schneller und konsequenter Würger gegen Mariya Skora aus der Ukraine brachte Sieg Nummer eins für die quirlige Athletin. Ebenso zwingend beendete sie den Kampf mit Maayan Greenberg aus Israel mit einer Würgetechnik, obgleich die Kontrahentin im Stand gefährliche und technisch ausgereifte Techniken gegen unsere Athletin im Repertoire hatte. Das Halbfinale ging zu Gunsten von Anastasila Konkina aus Russland aus; so galt es im kleinen Finale noch einmal so richtig aufzudrehen. Leider war dies ein Kampf, der über Strafen entschieden wurde; Emily warf alles nach vorne, setzte an, wurde jedoch eingepackt und in den letzten entscheidenden Sekunden „geknüppelt“, was einen Shidovorteil für die Gegnerin bedeutete und somit der undankbare 5. Platz nach tollen Kämpfen. Schade, aber ein sehr respektables und schönes Ergebnis für die sympathische Münchnerin.
Im 81kg Limit zeigte wiederholt Dominic Ressel, der ebenfalls in Großhadern trainiert, seine technische Variabilität, seine physische und mentale Stärke; er unterlag lediglich dem späteren Europameister und wurde mit Bronze für seine herausragende Tages- und Saisonleistung belohnt.

Glückwunsch an die Athleten und herzlichen Danke an Ralf Matusche für’s Coachen!

Das könnte Dich auch interessieren …