Südbayerische EM MU 21 in Ingolstadt

Am 18. Januar konnte die durchweg junge Truppe aus Großhadern mit einem beachtlichen Abschneiden zu Beginn der Saison aufwarten. Die offene Südbayerische ließ die Athleten sehenswertes Judo präsentieren und auch ohne unterstützenden Coach eine Visitenkarte hinterlassen. Am Ende gab es fast ausnahmslos Finalbegegnungen, in denen sich der TSV Großhadern mit dem TSV Abensberg messen musste.

Mit Lennart Wodnitzki, Sammy Enkelmann und Hugo Murphy waren drei neue U21er am Start.
Lennart setzte sich in der 66kg Kategorie nach hartem Halbfinale gegen Philipp Ohrt aus Abensberg im Finale souverän gegen Kilian Wilke( ebenfalls Abensberg) durch und gewann Gold.
Sammy Enkelmann(–73kg) unterlag lediglich im Finale mit Wazaari zu Yuko gegen den Abensberger Dominik Ennerst nach vorherigen drei Ippon- Siegen.
Bis 81kg gab es drei Athleten; leider schied Florian Peter vorzeitig aus.
Piers Murphy belegte am Ende des Tages letztendlich Rang 5, sein jüngerer Bruder Hugo ließ nichts anbrennen und bezwang nach überzeugenden Vorkämpfen im Finale den Abensberger Ludwig Igl.
Bis 90kg zeigte Simon Höllerich wer den Hut auf hat, er freute sich daher unbezwungen zu Recht über Gold.

So können alle Athleten mit guten Voraussetzungen der Bayerischen Meisterschaft in 14 Tagen entgegenblicken. Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und viel Erfolg bei der Bayerischen in Palling!

Das könnte Dich auch interessieren …