Frauen Bundesliga-Team muss sich dem JSV Speyer beugen

Diese Saison läuft es nicht wirklich rund für die amtierenden Deutschen Meisterinnen aus Großhadern. Während in der vergangenen Woche das Leichtgewicht wegen Verletzung nicht besetzt werden konnte, gab es Visaprobleme bei Taciana Lima und die erst 16jährige Jessica Keil sollte es im Leichtgewicht richten.

noch ein Jahr jünger präsentierte sich erstmalig Kim Altkorn bis 52kg, die es mit erwachsenen Frauen noch nicht aufnehmen konnte. „Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech mit dazu“, hieße es wohl im Fußball. Hier gab es am Ende des Tages lediglich 3 Habenpunkte und traurige Minen, da die Frauenmannschaft als momentan Tabellenletzte der Gruppe Süd eine wahnsinnige Aufholjagd vor sich haben. Nichtsdestotrotz waren diese 3 Punkte schöne Punkte: Emily Dotzler bezwang im Hinkampf Johanna Müller, von der sie sich im zweiten Durchgang mit Unentschieden trennte im 57kg Limit. Amelie Stoll besiegte eine Klasse höher Vanessa Müller und Lisa Dollinger konnte Rebecca Bräuninger in einem souveränen Kampf besiegen. Die dünne Athletendecke und die insgesamt und sehr junge Mannschaft konnte leider dem JSV Speyer nicht mehr entgegensetzen. „Wir bleiben natürlich weiterhin dran!“, so Teamchefin Theresa Diermeier. „Es wird weiterhin trainiert und das Ziel nicht aus den Augen verloren,“ weiter geht es bereits in zwei Wochen in Wiesbaden gegen Wiesbaden!

Das könnte Dich auch interessieren …