U14-Mädchen sind Landesmeisterinnen beim Jugendpokal

Am Samstag den 24.Oktober 2015 fand in Lohof bei München der Landesentscheid für den diesjährigen Jugendpokal der U14 statt. Großhadern hatte dabei eine Kampfgemeinschaft mit Lenggries am Start und konnte so insgesamt neun Mädchen aufstellen, die um die Qualifikation zum Bundesentscheid in Senftenberg kämpften.

Insgesamt traten sechs Mannschaften aus Bayern an um den Landestitel zu ergattern und um wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Um es so fair wie möglich zu machen, wurde bei den Mädchen im Pool-System, jeder gegen jeden, gekämpft.
Für unsere Mannschaft kämpften:

Bis 38kg:
Bettina Bauer
Alexandra Yushkevich
Chiara Thomas
Theresa Kuhn
Bis 44kg:
Samira Bock
Julia Kuhn
Bis 50kg:
Tina Vovk
Philine Brodnig
Bis 57kg:
Unbesetzt
Plus 57kg:
Anna Gerg

Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining, welches von der Nationalkaderathletin Viola Wächter und dem Landestrainer MU15 Daniel Wächter geleitet wurde, ging es dann mit den Wettkämpfen los. Zuerst stand unsere Mannschaft in der Aufstellung Alexandra, Samira, Philine und Anna der Kampfgemeinschaft Gröbenzell/Wackersberg gegenüber. Diese Runde ging klar an Großhadern/Lenggries und so konnten die Mädchen mit dem ersten gewonnen Punkt in die zweite Runde gehen.Dort trafen sie auf die Mädchen der Kampfgemeinschaft Abensberg/Landshut. In dieser Runde griffen Bettina und Tina zum ersten Mal ins Geschehen ein, doch am Ende trennten sich die Teams unentschieden, und damit blieb es weiter spannend.Danach ging es gegen die Kampfgemeinschaft Sulzbach/Mülhausen erneut in leicht geänderter Besetzung weiter. Diesmal durfte Julia mitkämpfen die hier Samira ersetzte. Diese Runde ging erneut an unsere Mädels und somit standen noch zwei Runden aus.Diesmal durften auch Julias Schwester Theresa auf die Matte um gegen die Kampfgemeinschaft Nürnberg/Neuhaus ihr Können unter Beweis zu stellen. Nach vier schönen Kämpfen stand es am Ende jedoch erneut Unentschieden, so dass im letzten Poolkampf die Entscheidung gegen Altenfurt/Eckental gesucht wurde.Hier trat unser Team dann erneut in der Formation an, die bereits im Kampf gegen Abensberg/Landshut zum Einsatz kam. Nach den erhofften Siegen von Bettina und Samira verlor leider Tina ihren Kampf gegen die starke Isabelle Loser. Da wir die Klasse -57 unbesetzt hatten musste der letzte Kampf die Entscheidung bringen. Hier zeigte Anna ihre Kämpferqualitäten und besiegte Jennifer Skroblin mit einem schönen Wurf und anschließendem Haltegriff. Damit stand fest: unsere Mädels hatten den ersten Platz erreicht. Toll gemacht.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Patrick Foschum bedanken, der die Mädels toll eingestellt und super gecoacht hat. Zusammen mit Abensberg/Landshut und Altenfurt/Eckental haben sich unsere Girls damit für den Bundesentscheid im Brandenburgischen Senftenberg am 7.11 qualifiziert.

Im Anschluß gab es für alle Kinder noch die Möglichkeit an einem Technik-Training mit Viola und Daniel Wächter teilzunehmen bei dem alle viel Spaß hatten.

Das könnte Dich auch interessieren...