Internationales Trainingscamp Rom

Acht Judoka der Altersklassen U18 und U21 folgten der Einladung Ihres Coaches Winston Gordon, um am internationalen Trainingscamp in Rom mit Kämpfern aus Italien, Schweiz und den Niederlanden teilzunehmen.

Nach einer 10 stündigen Autofahrt und einer kurzen Lagebesprechung war das Team gespannt auf die kommenden Trainingseinheiten.

Unter der Leitung von Winston begann der erste Tag mit einer technischen und methodisch durchdachten Einheit zum Thema Übergang Stand/ Boden. Knapp 300 Judoka, darunter Mitglieder diverser Nationalteams und Olympiateilnehmer setzten die geforderten und erlernten Techniken im anschließenden Standrandori mit viel Engagement um. Auch das junge Nachwuchsteam aus München stellte sich den anspruchsvollen Begegnungen mit den europäischen Spitzenathleten. Sichtlich stolz konnte Winston seine Schützlinge beobachten und erkennen, dass kein Bayerischer Judoka einem Randori aus dem Weg ging. Die Leistung der anderen Nationen wurde neidlos von allen Münchner Kämpfern anerkannt und umgekehrt wurde auch die Performance der Trainingsgruppe aus Großhadern mit lobenden Worten von den diversen Landes,-und Verbandstrainern gewürdigt.

Highlight der Trainingswoche in Rom war sicherlich das beachtenswerte Training des früheren Olympiasiegers Pino Maddaloni, welcher die Halle mit seinem sehenswerten und bekannten Seoi-Nage in Kombination mit O-Uchi-Gari begeisterte.

Landestrainer Luca Potta ließ es sich im weiteren Verlauf der Woche nicht nehmen die nächsten schweißtreibenden Einheiten zu leiten. Schwerpunkt waren hier diverse Formen von Speed Uchi Komi und Nage Komi.

Nach vielen kräfteraubenden aber spannenden und abwechslungsreichen Einheiten stand zum Abschluss  des intensiven Trainingscamps noch ein Ausflug in die Altstadt von Rom auf dem Programm. Begleitet wurden die jungen Bayern von Ihren neuen Freunden und Trainingspartnern aus den Niederlanden.

Mit vielen bleibenden Eindrücken verabschiedeten sich die Judoka des TSV Großhadern am Ende der Woche aus Rom und kehrten erschöpft aber glücklich nach München zurück.

Das Team des TSV Großhadern:

  • Lennart Wodnitzki
  • Robert Hollmann
  • Paul Arendt
  • Luis Schmidt
  • Janno Brodnig
  • Fabi Kansy
  • Rami Pangerl
  • Michael Stecher
  • Coach Winston Gordon

Das könnte Dich auch interessieren...