Theresa Stoll gewinnt Silber bei Europameisterschaften in Tel Aviv

Theresa Stoll steht wieder auf dem Siegerpodest der Europameisterschaften in Tel Aviv (Israel). Genau wie im letzten Jahr bringt sie die Silbermedaille mit nach Hause.

Im ersten Kampf konnte sie nach kurzer Zeit Manon Durbach aus Luxemburg im Festhalter besiegen. In der zweiten Runde schlug sie Margriet Bergstra (Niederlande) mit einer Waza-ari-Wertung. Dann stand sie der Österreicherin Sabrina Filzmoser gegenüber. In dem ausgeglichenen Kampf konnte Theresa im Golden Score mit Waza-ari punkten und wurde Poolsiegerin. Die Gewinnerinnen der insgesamt 4 Pools traten dann zum Halbfinale gegeneinander an. Hier ging zunächst die FRanzösing Leonie Cysique mit Waza-ari in Führung. Theresa schaffte jedoch den Ausgleich und der Kampf ging ebenfalls in die Golden-Score-Verlängerung. Dort konnte unsere Athletin das Blatt wenden und den entscheidenden Punkt holen. Im Finale hatte sie mit Nora Gjakova aus dem Kosovo eine dreimalige EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin vor sich. Bei dem über drei Minuten dauernden ausgeglichenen Kampf konnte Gjakova schließlich unsere Kämpferin aus dem Gleichgewicht bringen und im Boden mit einem Sankaku-Haltegriff besiegen. Somit konnte Theresa ihren Vorjahreserfolg wiederholen und erhielt für die hervorragende Leistung die Silbermedaille der U23.

Ihre Schwester Amelie Stoll schied leider im ersten Kampf nach einer Niederlage im Golden Score gegen Loredana Ohai (Rumänien) aus.

Das könnte Dich auch interessieren...