Frauen und Männer holen jeweils den Sieg am Bundesliga-Wochenende

Am 26. Mai 2018 waren sowohl die Frauenmannschaft als auch die Männermannschaft in der 1. Judo Bundesliga aktiv. Bei den Frauen stand der dritte Kampftag auf dem Programm, während die Männer schon zum vierten Mal antraten.

Frauen: VfL Sindelfingen vs. TSV Großhadern

Die Frauen waren in ausgedünnter Besetzung nach Sindelfingen gereist, konnten aber dennoch einen (wenn auch knappen) Sieg nach Hause bringen. In der Hinrunde holten die Kämpferinnen Antonia Freytag (-63 kg), Mina Ricken (-78 kg), Sheena Zander (-70 kg), Claudia Probst (+78 kg) und Katharina Tanzer (-48 kg) einen Sieg für Großhadern. In der Klasse -52 kg musste ein Punkt kampflos abgegeben werden, da die Gewichtsklasse unserer Mannschaft nicht besetzt war. So stand es zur Halbzeit 5:2 für Großhadern.

In der Rückrunde machte Sindelfingen dann wieder Boden gut und gewann die ersten beiden Kämpfe. Madeleine Murphy konnte -78 kg dann wieder einen Sieg verbuchen, danach kassierte das gegnerische Team nochmals zwei Punkte (einen davon durch Freilos). Beim Zwischenstand von 6:6 sollte es spannend bleiben. Mina Ricken und Katharina Tanzer holten dann jedoch die entscheidenden Wertungen für die Mannschaft und die Großhaderner Frauen verabschiedeten sich mit einem 8:6-Sieg aus Württemberg.

Die aktuelle Position 4 in der Gruppe Süd entspricht zwar bei Weitem nicht dem Potential der Mannschaft, ist aber ein stabiler Rang um die Qualifikation für die Finalrunden zu schaffen. Am 09.06.2018 um 17:00 Uhr stehen unsere Frauen dem aktuellen Tabellenführer JSV Speyer in eigener Halle gegenüber. Wir hoffen auf eine starke Unterstützung durch unsere Fans!

Männer: TSV Großhadern vs. Samurai Offenbach

In der Bundesliga der Männer hatte der TSV Großhadern Samurai Offenbach zu Gast. Gegen das Tabellenschlusslicht konnten unsere Mannschaft einen überlegenen Sieg einfahren. Mit Erfolgen durch Daniel Messelberger (+100 kg), Maximilian Heyder (-60 kg), Laurin Böhler (-100 kg), Lukas Vennekold (-73 kg), Timo Cavelius (-81 kg) und Janno Brodnig (-66 kg) holten sich unsere Männer in der Hinrunde 6 von 7 Punkten.

In der Rückrunde sorgten Edward Freidenberg (+100 kg), Manuel Mühlegger (-60 kg), Laurin Böhler (-100 kg), Elias Frank (-90 kg), Julian Kolein (-73 kg), Niklas Blöchl (-81 kg) und der erst siebzehnjährige Peter Thomas (-66 kg) für ein eindeutiges Endergebnis von 13:1.

Aktuell steht die Männermannschaft des TSV Großhadern dadurch sogar auf Platz 1 in der Gruppe Süd. Jedoch haben der TSV Abensberg und KSV Esslingen ihren vierten Kampftag noch vor sich und es wird sicher noch zu Verschiebungen in der Tabelle kommen. Es bleibt also spannend, der Weg in die Finalrunden ist noch lange nicht sicher. Am 09.06. ist unser Team beim Rekordmeister TSV Abensberg zu Gast, der momentan zu den Favoriten gezählt werden kann. Wir drücken die Daumen!

Zum Kampftag der Männer hier noch ein schöner Artikel in der Süddeutschen Zeitung!

Das könnte Dich auch interessieren...