Luft nach Oben für die MU15 bei der Bayerischen EM

Im bisherigen Verlauf der Einzelmeisterschaften waren unsere Jungs etwas erfolgsverwöhnt – Durchmarsch mit 6 Meistertiteln bei der Bezirksmeisterschaft, bester Verein mit 13 Medaillen bei der Südbayerischen Meisterschaft. Das ist schwer zu toppen. Bei der Bayerischen Meisterschaft am 04.05.2019 in Ingolstadt zeigte sich, dass die Tagesform und ein Quentchen Glück gerade bei Kämpfen auf hohem Niveau ausschlaggebend sein können. Das Lospech führte außerdem dazu, dass sich einige unserer Kämpfer gegenseitig die Medaillenränge streitig machten und sich eliminierten. Dadurch wurden Chancen auf Podestplätze knapp verpasst, doch das Team vom Coach Babak Banaiy brachte mit 6 Medaillen und 10 Qualifikationen für die Süddeutsche Meisterschaft dennoch eine super Leistung.

1. Platz: Adam Toszegi (-46 kg)
2. Platz: Alexander Schulze (-46 kg)
2. Platz: Valentin Sommer (-43 kg)
3. Platz: Mikael Minasyan (-50 kg)
3. Platz: Marwin Weber (-43 kg)
3. Platz: Wilhelm Lorenz (-55 kg)
5. Platz: Nabil Jiti (-34 kg)
5. Platz: Matthäus Naefe (-40 kg)
5. Platz: Franz Geigl (-43 kg)
5. Platz: Luis Löfflad (-50 kg)
7. Platz: Hamik Khachinyan (+66 kg)
Teilnahme: Sebastian Bauer, Johannes Abold, Petro Lohvinov

Wir gratulieren unseren Athleten zu diesem Ergebnis! Auch die Kämpfer, welche die Qualifikation verpasst haben zeigten gutes Judo und können stolz auf das Erreichte sein. Ein Dank geht an den Trainer Babak Banaiy und an Albert Minasyan für das Coaching während des Turnieres. Mit den Judoka, die Platz 5 oder besser erreicht haben, geht es am 18. Mai nach Pforzheim zur Süddeutschen Einzelmeisterschaft.

Das könnte Dich auch interessieren …