MU15 aus Großhadern rockt die Süddeutsche Einzelmeisterschaft

Der TSV Grosshadern war am 07.03.2020 mit 12 Jungs zur Süddeutschen Einzelmeisterschaft nach Heilbronn gereist. Es hatten sich mehr Judoka aus Großhadern qualifiziert, als bei jedem anderen Verein. Unsere starken Kämpfer ließen bei diesem Turnier nichts anbrennen.

-34 kg
Felix Winter, der sich in seinem ersten Kampf bereits gut durchsetzen konnte, traf jedoch im zweiten Kampf auf den späteren Vizemeister Sebastian Rekk, ein schwerer Gegner, gegen den er knapp verlor. In der Trostrunde konnte er sich prima behaupten und im Kampf um Platz 3 sogar den sehr starken Dauerkonkurrenten Maxim Weisser bezwingen. Somit sicherte er sich bereits in seinem ersten Jahr in der U15 die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch Felix!

-37 kg
Paul Ecke startete leider schlecht in das Turnier, er musste sich schon im ersten Kampf einem Jungen vom VfL Sindelfingen geschlagen geben. Im zweiten Kampf zeigte er eine starke Leistung und gewann mit einem souveränen Ippon. Leider schied er in der Trostrunde aus. Gratulation Paul, zur Teilnahme an der süddeutschen Einzelmeisterschaft!

Ismail Naciri konnte seinen Gegner nach einem kurzen ‚wake-up call‘ des Trainers klar mit einem Ippon besiegen. Auch in den nächsten beiden Kämpfen war er deutlich überlegen und stand nun im vereinsinternen Finalkampf vor seinem Trainingspartner und Freund Max Schuster. Den Kampf verlor er mit einem Waza-ari. Herzliche Gratulation zur Silbermedaille und dem Vizemeistertitel im ersten Jahr U15!

Max Schuster gewann seine ersten beiden Kämpfe jeweils durch Waza-ari im Stand. Im Halbfinale besiegte er in der letzten Sekunde seinen Gegner durch einen Ippon. Im vereinsinternen Finale gegen Ismail hatte er dieses Mal die Nase vorne und konnte sich so den Titel sichern. Herzlichen Glückwunsch zum Süddeutschen Meister, Max!

-40 kg
Jakob Schlüter bezwang seine Gegner in den ersten drei Kämpfen jeweils durch Ippon. Lediglich im Finalkampf gegen Leon Koch (Sindelfingen) musste er sich seinem Gegner geschlagen geben, der ihn durch einen Konter bezwang. Herzlichen Glückwunsch zum Vizemeister, Jakob!

-43 kg
Rufus Barske hatte schon im ersten Kampf einen schwierigen Gegner, der sehr passiv kämpfte und erst im Golden Score eine winzige Unachtsamkeit von Rufus nutzte und ihn zu Boden brachte. Seine beiden nächsten Kämpfe gewann Rufus in gewohnt kurzer Zeit und mit Überlegenheit und konnte sich im letzten Kampf um Platz 3 revanchieren und den Gegner aus Runde eins in seine Schranken weisen, ein klarer Ippon-Sieg! Bemerkenswert ist, dass Rufus im gesamten Turnierverlauf nur eine einzige Gegenwertung erhielt. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 3, Rufus!

Joshua Heiserer startete gut in seinen ersten Kampf, zeigte viele Kombinationen und gewann. Auch den zweiten Kampf konnte er im Golden Score für sich entscheiden. Dies kostet ihn aber viel Kraft, ebenso wie der nachfolgende Kampf gegen einen sehr starken Kämpfer aus Puchheim, den er ebenfalls im Golden Score für sich entschied. Im vorletzten Kampf verlor er leider ebenso wie im letzten Kampf um Platz drei, wo er abermals im Golden Score dem Gröbenzeller Kai Dedie durch Kampfrichterentscheid unglücklich unterlag. Tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch zum 5. Platz, Joshua!

-46 kg
Matthäus Naefe steigerte sich bei diesem Turnier von Kampf zu Kampf. So konnte er alle Kämpfe für sich entscheiden, im Finale beherrschte er den starken Gegner Luis Pirzer souverän und konnte sich so die Goldmedaille sichern. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg, Matze!

Marwin Weber konnte drei von fünf Kämpfen gewinnen, musste sich somit nur in zwei Kämpfen geschlagen geben und holte sich einen hervorragenden dritten Platz! Super gemacht, herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille, Marwin!

Alexander Grabmaier gewann im ersten Kampf durch Ippon mit Haltegriff und den zweiten Kampf durch zweimal Waza-ari. Das Halbfinale musste er leider im Golden Score durch Erhalt eines dritten Shidos abgeben, er hatte ein Shido mehr als sein Gegner. Auch den Kampf um Platz 3 verlor er und holte sich somit einen respektablen 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch, Alexander!

-50 kg
Valentin Sommer konnte seine beiden ersten Kämpfe klar für sich entscheiden. Da er aber den dritten Kampf verlor, musste er sich nun durch die Trostrunde kämpfen. Da er hier keinen Kampf mehr abgab, sicherte er sich die Bonzemedaille! Super gemacht, herzlichen Glückwunsch Walli!

Sebastian Bauer konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden, leider verlor er auch zwei Kämpfe und kann sich nun über einer erfolgreiche Teilnahme an der Süddeutschen EM freuen. Gratulation Sebastian!

-55 kg
Rokko Matosevic blieb im Vergleich zu den vorangegangenen Turnieren diesmal unter seinen Möglichkeiten und musste daher zwei Kämpfe abgeben, somit reichte es diesmal ausnahmsweise nur für Platz 5. Trotzdem natürlich herzlichen Glückwunsch Rokko!!

-60 kg
Tobias Lüdtke verlor leider seinen ersten Kampf, da er wohl noch nicht richtig wach war. In der Folge konnte er alle Kämpfe für sich entscheiden. Im Kampf um Platz drei, mittlerweile wach, zeigte er seinem Gegner aus Runde 1 wer der bessere ist und besiegte ihn. Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille, Tobi!

Insgesamt zeigte der TSV Großhadern mit vier Finalisten und 9 Medaillen, dass man in Süddeutschland das stärkste MU15-Team vorweisen kann. Die Bilanz: 5x Bronze, 2x Silber, 2x Gold!

Auch der Bayernkader kann sich auf viel Zulauf aus dem Münchner Westen einstellen. Möglich ist diese phantastische Leistung nur durch die herausragende Trainerleistung von Babak, Erik (Irina und Milan). Vielen vielen Dank!

Das könnte Dich auch interessieren …