Bavaria Cup: Viele Medaillen und Gold in der Vereinswertung

Am 27. Februar fand der diesjährige Bavaria Cup für die weibliche Jugend beim MTV München statt. In diesem Jahr war das Turnier als Sichtungsturnier für die FU13 und die FU16 unter den Augen von Fabian Seidelmeier statt.
Von unserer FU16 waren diesmal mit dabei:

40kg: Alexandra Yushkevich und Chiara Thomas
-44kg: Julia Kuhn
-48kg: Ursula Frieser, Tina Vovk, Paula Lerch
-52kg: Helen Kreuzer, Elisabeth Pflugbeil
-63kg: Elisabeth Holstein

Für Chiara Thomas und Alexandra Yushkevich lief es an diesem Tag in der -40kg Klasse nicht ganz nach Plan und beide mussten sich schon früh geschlagen geben. So teilten sie sich am Ende aber einen fünften Platz und konnten wertvolle Wettkampferfahrung sammeln.
Julia Kuhn erwischte bis 44kg hingegen einen rabenschwarzen Tag und schied ohne Sieg aus ihrem Feld aus. Schade.

Besser erging es da in der Klasse -48k Paula Lerch. Sie vermochte sich mit schönem Judo am Ende bis auf Platz 5 des mit 11 Kämpferinnen größten Feldes vorzuarbeiten. Noch besser waren hier ihre Teamkameradinnen Tina Vovk und Ursula Frieser unterwegs. Beide zeigten starke Kämpfe und tolles Judo und trafen schließlich im Halbfinale aufeinander. Hier musste sich Tina dann jedoch Ursula geschlagen geben, konnte danach aber im Kampf um Platz 3 noch die Bronzemedaille ergattern. Ursula kämpfte somit um Gold, hatte aber gegen Amina Bornhäuser vom Kodokan in München schlussendlich das Nachsehen und ging mit der Silbermedaille nach Hause. Insgesamt eine super Leistung!

Bis 52kg hatten wir mit Elisabeth Pflugbeil und Helen Kreuzer zwei erfahrene Kämpferinnen am Start. Beide zeigten starkes Judo wobei Elisabeth nach einem verlorenen Kampf im Halbfinale mit einer überzeugenden Leistung noch die Bronemedaille sicherte. Helen zog unterdessen ins Finale ein, wo sie gegen die starke Carolin Marquart aus Gröbenzell schnell durch einen tollen Wurf mit Wazari in Führung ging. Leider konnte Carolin unmittelbar danach ausgleichen und gewann schließlich in mit einem Haltegriff. Zu aller Unglück verletzte sich Helen in diesem Kampf auch noch an der Schulter, womit sie sich eine hochverdiente, aber dennoch bittere Silbermedaillle holte.

Ebenfalls schön kämpfte Elisabeth Holstein in der Klasse bis 63kg. Sie belegte am Ende einen hervorragenden den dritten Platz und stand somit auch „auf dem Stockerl“.

Auch wenn es heuer für den TSV nicht zu einer Goldmedaille langte, so war am Ende die Vielzahl der guten Ergebnisse ausschlaggebend, dass die Vereinswertung erneut nach Großhadern ging. Dazu gratulieren wir allen Kämpferinnen.

Neben der FU16 kämpften auch drei Mädchen in der U13 an diesem Tag:

-33kg: Amelie Lenhard 1. Platz, Theresa Kuhn 3. Platz.
-48kg: Moana Holstein 3. Platz

Auch zu diesen tollen Platzierungen gratulieren wir!
Vielen Dank auch an Lisa Dollinger und Yasmin Bock für die Betreuung am Mattenrand.

Das könnte Dich auch interessieren …