Frau Trautmann feiert ihr Jubiläum

Wegzudenken ist Frau Trautmann aus dem Dojo keinesfalls, sie ist immer präsent, berät, beobachtet, lebt Judo mit allen Sinnen. So ist es auch nicht erstaunlich, dass sie es genießen konnte, im Dojo beglückwünscht und gefeiert zu werden. Siegi Sterr hatte die Idee, das Training zu unterbrechen („soviel Zeit muss sein“) und alle Athletinnen und Athleten persönlich gratulieren zu lassen.
Eine gute Idee, so konnten sich z.B. auch die Eltern von Raphael Boezio elegant unter die Gratulanten mischen.

Die Bilder sprechen für sich, das gesamte Team Großhadern sagt herzlichen Dank für die jahrelange treue Unterstützung und immer präsente und judoaffine Kommunikation, alles Gute Frau Trautmann!

Das könnte Dich auch interessieren …